Blog

Der letzte Blogeintrag ist schon ne Weile her… Lasst mal sehen, was ist seitdem so passiert? Ich bin ja nicht so der Typ, der sich gern Geschichten aus der Nase zieht, wenn man eigentlich nur zuhause auf der Couch sitzt 😉. Haben wir natürlich nicht gemacht, aber dennoch sind wir einem weitgehend normalen Alltag nachgegangen. Da wir keinen festen Job haben und viel durch die Gegend fahren, würden die meisten wohl sagen, dass es so „normal“ gar nicht ist. Daher schreib ich euch hier eine kleine Kurzfassung, was wir im Sommer und Herbst 2018 so gemacht haben. Für uns stand er unter dem Motto „Festival & und Freunde Sommer“.

Moment, der letzte Blogeintrag handelte also vom Dachzeltfestival 2018. Kurz vorher waren wir schon auf der Abenteuer & Allrad Messe in Bad Kissingen. Aus dem verlängerten Wochenende machen wir immer gleich ne ganze Woche, damit sich der ganze Stress überhaupt lohnt 😉. Aber was zieht uns eigentlich jedes Jahr auf dieses riesige Messegelände? Genau, nix! Die Messe haben wir nämlich nur ganz kurz besucht und normalerweise gehen wir überhaupt nicht hin. Was uns dazu bewegt, jedes Jahr dorthin zu fahren ist eigentlich die große Camparea. Hier trifft man jede Menge Bekannte und Freunde, sieht ziemlich viele verschiedene Fahrzeuge und kann deren Ausbauten bestaunen. Nix mit teuren Ausstellungskarren, die eh kein Mensch bezahlen kann :-D. Dort gibt es vielmehr Inspiration, als irgendwo anders. Natürlich lohnt es sich auch immer mal auf dem Gelände rumzuschnüffeln, aber das ist in Bad Kissingen zumindest nicht unsere oberste Priorität. Also wie gesagt, Freunde, Lagerfeuer, selbst ausgebaute kreative Fahrzeuge, das ein oder andere Bierchen zusammen und wir mittendrin 😊.

Kurz danach folgte das Herzberg Festival, mit das größte Hippiefestival in ganz Europa. Das Herzberg Festival gibt es bereits seit 1968 (also einem Jahr vor Woodstock). Wir verbrachten dort ne ganze Woche mit lieben Freunden und hatten ne wunderbare Zeit. Wer nen Faible für sowas hat, sollte unbedingt mal zum Herzberg. Einfach unvergleichlich und ne megatolle Stimmung dort. Es gab eine große Wiese für all die Hippies, die mit ihren kunterbunten Campingbussen angereist waren. Hier standen wir zusammen mit Anna und Sebastian von Bombero Travel, sowie mit Harm und Hilli mit ihrer Fachwerkkabine. Auch David mit seinem Düdo, den wir Anfang 2018 schon in Marokko kennengelernt hatten, war bei unserem Herzbergcamp mit von der Partie. Zusammen mit allen verbrachten wir tolle unvergessliche Tage mit guter Musik und vor allem leckerem Essen 😉.

Nach dem Herzberg folgten noch das AMR Globetrotter Treffen in Amelinghausen und das Willys Treffen in Enkirch an der Mosel. Auch hier jeweils gleich fast ne Woche 😉. Zwischendrin besuchten wir viele Freunde überall in Deutschland, verbrachten ne Woche in Berlin bei unseren Freunden Verena und Patrick von www.runterwegs.de und feierten gleich noch 2 Geburtstage von anderen guten Freunden aus Berlin. Was war sonst noch? Ach ja, Hamburg beehrten wir auch ne Woche mit unserer Anwesenheit und nahmen dabei gleich das Spiel des SC Paderborn gegen St. Pauli mit 😉. Keine Ahnung ob ich das schon irgendwo geschrieben habe, aber Fußballspiele des SCP schauen wir uns ganz gern mal an, wenn es passt 😊. Manch einer behauptet, das würde nicht zu unseren restlichen Hobbys passen, aber was soll’s. Bisher haben wir jedenfalls noch kein Knöllchen von der Hobbypolizei erhalten… 😉. Zu guter Letzt besuchen wir noch Anna und Sebastian in der Nähe von Münster zu ihrem Bombero Travel Herbsttreffen.

So weit so gut… Also doch schon ziemlich ereignisreich unser Sommer und Herbst 2018. So ereignisreich zumindest, dass wir es bis dato nicht geschafft haben, unseren Bremer für die nächste Tour richtig startklar zu machen. Es wird also – schön auf den letzten Drücker – kräftig gebastelt, geschraubt und gewerkelt, bis es dann am 25. Dezember endlich losgehen kann. Moment, da war doch noch was. Ach jaaaa, Weihnachten natürlich. Das feiern wir – zwar ungeplant, aber dennoch willkommen – mit unseren beiden Familien. Eigentlich sollte unsere nächste Winterreise ja schon viel früher beginnen, aber da die Bastelei kein Ende nahm, entschlossen wir uns kurzerhand, Weihnachten noch in Deutschland zu verbringen. Wir beide sind zwar keine Fans des ganzen Geschenkerummels, aber über ein nettes Essen mit unseren Familien freuen wir uns immer sehr. Zumal wir immer so viel unterwegs sind, dass solche Dinge leider immer zu kurz kommen.

Reisestart ist also der 25.12.2018. Und was wir ab da so erleben, erfahrt ihr im nächsten Beitrag 😊.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

*

Menü