Blog

Eine gute Woche nach dem Dachzelt Festival 2018 ziehen auch wir mal unser Fazit:

Ooooh man, was war es doch für ein tolles Wochenende 🙂 ! Auch wenn die Lobeshymnen sich inzwischen fast ins Unglaubwürdige häufen, möchten auch wir uns einreihen ;-). Natürlich hatten wir ein paar wage Erwartungen an das Dachzelt Festival 2018, welches dieses Jahr zum zweiten Mal stattgefunden hat. Was es jedoch im Endeffekt geworden ist, damit hatten wir nun wirklich nicht gerechnet.

2017 saßen wir noch mit Thilo, dem quasi Ober-Dachzelt-Guru 😉 und Gründer der Dachzeltnomaden-Community, auf der Abenteuer & Allrad am Lagerfeuer und philosophierten über seine Pläne, eine Facebookgruppe mit dem Namen “Dachzeltnomaden” zu gründen.
Gesagt, getan … Kurze Zeit später gründete Thilo die Gruppe und seither sind auch wir Mitglieder der ersten Stunde (ein Dachzelt haben wir ja schließlich auch ;-)). Ziemlich schnell kommt in der Gruppe das Thema einer möglichen Zusammenkunft der Dachzeltnomaden auf den Tisch. Klein und fein soll es sein und alles ganz zwanglos. Wenig später klingelt bei Oli das Telefon. Thilo am Apparat. Seine Idee, ein “kleines Treffen” zu organisieren, nimmt Formen an und er fragt uns nach einer geeigneten Location. Wir haben einige Ideen und fragen im Umkreis einige Bauern nach Wiesen, die für solch einen Zweck genutzt werden können. Schlussendlich wird es ein anderer Ort, der sich aus verschiedenen Gründen weitaus besser eignet und es findet das erste Dachzeltnomaden Treffen der Welt statt. Leider können wir nicht kommen, erfahren aber, dass das Treffen ein voller Erfolg war und ca. 180 Dachzeltnomaden ein Wochenende voller Spaß gemeinsam verbracht haben. Coole Sache! Wir freuen uns tierisch für Thilo und ahnen natürlich nicht, dass es dieses Jahr noch viel dicker kommt.

Das zweite Treffen wird von Thilo von Anfang an als Festival kommuniziert und wir merken schnell: Er hat großes im Sinn. 500 Leute sollen es werden. Als große Hilfe mit im Boot ist, wie auch beim ersten Dachzeltnomaden Treffen, die super sympathische Rebecca sowie viele weitere freiwillige Helfer. Stattfinden soll das Ganze in Mammutpark in Stadtoldendorf nur 60 km von uns entfernt. Hört sich doch top an. Einladung kommt … wir sagen zu. Bisschen Spaß mit netten Leuten, Lagerfeuer, tralala geht ja immer :-).
Als das Rahmenprogramm immer mehr Formen annimmt und wir hören, wer noch so alles am Start ist, macht sich bei uns langsam auch richtig Vorfreude breit. Lediglich das Wetter trübt diese Vorfreude ein wenig, aber sooo schlimm ist das ja nun auch wieder nicht.

Lange Vor-Rede, kurzer Sinn … Es war ein mega geiles Wochenende (oder eher fast ne ganze Woche) auf dem Dachzelt Festival 2018 mit schlussendlich ca. 1800 Leuten. Wer hätte das gedacht? Von der Händlermeile, über die Foodtrucks, über Workshops und Vorträge, bis hin zu einer tollen Offroad-Strecke, die direkt zum Gelände gehörte, war alles dabei. Abends gabs ein riesiges Lagerfeuer mit toller Live-Musik. Joe, den wir inzwischen ganz gut kennen und der uns schon des Öfteren mit seinem Traveling Piano begeistert hat, reißt auch diesmal wieder alle mit und entführt uns und alle anderen in seine wunderbar Piano-Welt. Was soll man sagen, Joe hat’s echt drauf und seine Musik passt einfach wunderbar zum Lagerfeuer :-). Außerdem waren noch weitere Musiker am Start und so gab es jeden Abend ein musikalisches Programm und Gitarrenmusik am Lagerfeuer. Für uns im sogenannten “Blogger-Camp” (übrigens auch ne coole Idee von Thilo) war es außerdem ziemlich interessant, auch mal andere Blogger aus der Reiseszene live und in Farbe zu treffen. Einige kannte man schon, andere waren uns lediglich von Facebook, Instagram & Co bekannt und von wieder anderen hatten wir bis dato noch nie was gehört. Nette Gespräche bis zum Morgengrauen, viel Lachen und interessante Vorträgen standen an der Tagesordnung. So konnten wir alte Freunde treffen und Neue dazugewinnen. Was will man mehr?

Man kann also sagen, das Dachzelt Festival 2018 war ein voller Erfolg! Thilo, Rebekka und das restliche Dachzeltnomaden-Helferlein-Team haben echt ganze Arbeit geleistet und sich mächtig den Arsch aufgerissen. Hat sich auf jeden Fall gelohnt, wie wir finden. Die Stimmung war super und wir hoffen auch nächstes Jahr wieder am Start sein zu können :-).

Folgende Blogger waren außerdem mit dabei:

Phil & Caro von The sunnyside
Tascha & Patrick von Patascha’s World
Sabine & Michael von Herman unterwegs
Lisa von little green van
Mogli von Life of Balu
Sarah & Manu von Leben auf Achsen
Michaela & Torben von Hippie Trail
Katja von Peace, Love & Om
Barbara & Dennis von overtheland.de
Manu von Schalldose on Tour
Dominik & Pascal von StepbyStepTraveller
Maura & Lukas von der NeverStopExploringCrew
Maren & Christian von Road & Board
Julie & Kai von wetravelbybus

Und sicherlich noch einige, die ich vielleicht vergessen habe ;-).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

*

Menü